Austräger für Gemeindebrief

Wir suchen immer wieder Austräger für unseren quartalsmäßig erscheinenden Gemeindebrief (Straßen oder Teilorte). Wenn Du/Sie uns unterstützen möchten, melden Sie sich doch bitte im Gemeindebüro, Tel.: 02245 / 2124.

Wir würden uns sehr darüber freuen!


 

Die Evangelische Kirchengemeinde Much möchte baldmöglichst eine Stelle einer/s

Mitarbeiter/in (m/w/d)
im Gemeindebüro

besetzen.

Die Stelle hat einen Arbeitsumfang von 5 Wochenstunden und ist unbefristet.

Sollten Sie Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit sowie selbstständiges Arbeiten zu Ihren Stärken zählen, dann sind Sie bei uns richtig.

 

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Pflege unserer Social Media Kanäle
  • Erstellung von Flyern und anderen Werbemitteln
  • Mitarbeit beim Gemeindebrief
  • Pflege der Homepage
  • Online Anmeldesysteme betreuen
  • Kita-App betreuen

Wir wünschen uns:

  • eine Ausbildung in den Bereichen Werbung, Öffentlichkeitsarbeit etc.
  • Spaß, unsere Kirchengemeinde Much neu zu präsentieren
  • Kreativität und Engagement
  • Kenntnisse der Office-Standardanwendungen sowie Bereitschaft, sich in spezielle Anwendungssoftware einzuarbeiten
  • einen Menschen, der mit kirchlichen Kontexten vertraut ist und sich in ihnen wohl fühlt

Wir bieten Ihnen:

  • eine Vergütung nach BAT-KF
  • eine kirchliche Zusatzversorgung
  • flexible Arbeitszeit, Homeoffice ist möglich
  • die Mitarbeit in einem engagierten Team
  • ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld
  • Deutschlandticket als Jobticket
  • Job-Rad
  • 24. Und 31.12 frei

 

Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte bis zum 03. Juni 2024 an die Evangelische Kirchengemeinde Much, Birkenweg 1, 53804 Much oder per Mail in einer Datei:

kerstin.ditscheid@ekir.de

susanne.michels@ekir.de

senden. 

Die Evangelische Kirchengemeinde Much sucht für ihr 3-gruppiges Familienzentrum Arche Noah

baldmöglichst

1 pädagogische Fachkraft (w/m/d) mit 39 Std./Wo unbefristet im U3 - Bereich

Wir bieten Ihnen:

-          ein offenes, engagiertes Team

-          ein lebendiges Miteinander, ein offener Austausch und ein Zusammenleben in gegenseitiger Achtung

-          eine ganzheitlich-individuelle Entwicklungsbegleitung

-          religionspädagogisches Arbeiten

-          eine vielseitige und spannende Tätigkeit mit der Möglichkeit eigene Schwerpunkte zu setzen

-          Vergütung nach BAT-KF mit zusätzlicher Altersversorgung

-          SE-Zulage

-          Regenerationstage

-          24. + 31.12. frei

-          Job-Bike und/oder Job-Ticket

 

Wir wünschen uns:

-          fundiertes Fachwissen

-          konzeptionelles Arbeiten

-          Ideenreichtum, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und die Fähigkeit zur Selbstorganisation

-          Erstellung von Bildungsdokumentationen

-          Team- und Kommunikationsfähigkeit

-          Identifikation mit christlichen Werten und Bereitschaft zu religionspädagogischer Arbeit

 

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte zeitnah an die Evangelische Kirchengemeinde Much, Birkenweg 1, 53804 Much oder E-Mail much@ekir.de

Für ein telefonisches Vorgespräch steht Ihnen die Leiterin der Kita, Frau Breitbach, zur Verfügung Telefon: 02245-890077.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.


Kooperationsraum | zusammenkommen, zusammen gestalten, zusammengehören

Wir, die evangelischen Kirchengemeinden Much, Seelscheid und Neunkirchen leben in unmittelbarer Nähe zu einander. Das ist nicht nur aufgrund der geographischen Lage so. In vielen kirchlichen Bereichen arbeiten wir schon seit vielen Jahren gemeinsam erfolgreich miteinander. Viele Menschen profitieren bereits davon. Auch unsere Kirchengemeinden. Beste Beispiele sind die Evangelische Altenhilfe Much Seelscheid gGmbH oder die Neunkichen-Seelscheider Tafel.

Die Presbyterien der drei Kirchengemeinden haben qua Presbyteriumsbeschluss bereits vor einigen Jahren den Weg für eine gemeinsame Kooperation geebnet. Wo können wir von einander profitiren? Wie können wir unsere individuellen Stärken auch den anderen Gemeinden zur Verfügug stellen. Wo können unsere Schwächen in Stärken umgewandelt werden?

Inzwischen kommen wir immer öfter zusammen, um gemeinsam Zukunft für unsere Gemeinden zu gestalten. Wichtig auf diesem spannenden Weg ist uns dabei, dass wir diesen Weg gemeinsam gehen. Mit den Menschen an den Orten, wo wir leben, wo wir uns wohl fühlen und wo wir auch in Zukunft zu Hause sein wollen.

Unser letztes Treffen fand, Corona bedingt, leider nur als Video Meeting statt. Trotzdem war es ein kreatives, informatives und konstruktives Meeting. Wir haben über Formen von Kooperationen gesprochen, über gemeinsame Schnittmengen und über Herausforderungen, die auf unsere Kirchengemeinden in naher Zukunft zukommen werden. Es wurden weitere Schritte vereinbart. Uns ist sehr wichtig, dass wir die Menschen in unseren Gemeinden informieren, Sie auf dem Laufenden halten und Sie auch die Möglichkeit zur Beteiligung an der Gestaltung unseres Weges in die Zukunft erhalten.  Sie zu informieren über das, was wir uns vornehmen möchten, war nun unser erster, gemeinsame Schritt.